Meine 3 Tipps, um bei Sturm in deiner Kraft zu bleiben

Kennst du solche Momente, wo du nicht mehr weißt, was unten und was oben ist? Wenn du das Gefühl hast, überall und doch nirgendwo zu sein? Wenn du Entscheidungen treffen musst, doch kein Plan hast, wie du dich entscheiden sollst? Solche Situationen können beängstigend sein. Orientierungslos zu sein ist unangenehm. Auch wenn du Dinge in deinem Leben hattest, die dir bis jetzt Halt gaben und nun wackeln sogar diese… Kennst du solche Momente in deinem Leben? Meist kommen sie überraschend und zeitlich unpassend. Und doch musst du mit solchen Situationen umgehen und dich nicht aus der Bahn werfen lassen. Du brauchst etwas, was dir Halt gibt. Nun, Äusserlichkeiten können uns sehr viel Halt und Sicherheit geben, doch sind äussere Umstände nur eine Schein-Sicherheit. Das merkst du spätestens dann, wenn auch diese mal ausfallen oder nicht da sind. Oder Menschen, auf die du dich in der Regel verlassen kannst, haben urplötzlich keine Zeit für dich. Letztlich bist du immer auf dich alleine gestellt. Die grösste Sicherheit, das beste Fundament und das tiefste Vertrauen findest du nur in dir. Äusserliche Umstände können innere Umstände begünstigen und verstärken, doch spätestens dann, wenn sich die Äusserlichkeiten verändern, spürst du wie fest dein inneres Fundament wirklich ist.

Um dein inneres Fundament zu stärken, habe ich dir hier meine 3 besten Tipps zusammengestellt:

Fokus auf dein Herz

Um dein physisches Herz gibt es einen energetischen Herzraum. Wenn du dich mit Chakren auskennst, das sogenannte Herzchakra. In deinem Herzraum ist die Liebe zuhause. Die bedingungslose, reine Liebe. Die Liebe ist die höchste Schwingung im gesamten Universum! (im gesamten Universum… !!) Die Liebe in deinem Herzen ist eine unglaubliche Kraft, welche du dir zu nutzen machen kannst. Und es ist auch eine Konstante, wo du alleine entscheidest, wie gross, wie stark und wie weit deine Liebe reichen soll. Die Liebe ist eine der wenigen Konstante im Leben eines Menschen, da sie immer da ist. Bei manchen mehr und bei anderen weniger ausgebreitet. Und nun kannst du diese Liebe mehr und mehr ausbreiten, sodass du diese in deinem gesamten Körper spürst. Vielleicht fragst du dich, was diese Liebe nun mit Sicherheit und einem stabilen Fundament zu tun hat? Diese Liebe nährt dich. Sie nährt das Vertrauen in dich, in dein Leben und in das, was sich im Aussen zeigt. Diese Liebe füllt sozusagen dein Gefäss mit dem bestmöglichen Inhalt. Und in einem ressourcenvollen Zustand ist es einfacher, den Fokus zu halten und die Orientierung nicht zu verlieren. Je freier, weiter und grösser du diese Liebe fühlst, desto einfacher fällt es dir, in deiner Mitte zu bleiben. Diese Liebe in dir auszubreiten ist Training (wie fast alles im Leben ;-)). Wenn es dir ernst ist, dir ein stabiles Fundament zu schaffen, ein Fundament, welches noch da ist auch wenn im Aussen sich alles zu verändern scheint, dann empfehle ich dir folgende Übung:

Setze dich aufrecht hin. Auf einem Stuhl oder am Boden oder wo du dich wohl fühlst. Dann schliesst du deine Augen und fühlst deinen Herzraum. Wie fühlt sich dieser an? Offen… weit… eng… klein… gross… frei… hart… weich… schön… Nimm einfach wahr. So wie du dein Herzraum wahrnimmst ist es genau richtig. Dann sagst du zu dir, „Ich erlaube mir, meine Liebe auszubreiten“. Stell dir ein Licht vor, welches sich mit jedem Mal wenn du dir diese Erlaubnis erteilst, ausbreitet. Was verändert sich in deinem Herzraum?

Mach diese Übung solange, bis du eine in dir aufsteigende Zufriedenheit und Gelassenheit fühlst. Dann wiederholst du diese Übung täglich. Solange, bis dein Fundament so stabil ist, dass dich (fast) nichts mehr aus der Bahn wirft.

Bewusste Annahme, was ist

Es gibt Dinge im Leben, die lassen sich nicht verändern. Dinge, bei denen es nicht in unserer Macht liegt, eine Veränderung vorzunehmen. Das können äussere Umstände sein, welche einfach gegeben sind. Das sind zum Beispiel Situationen in deinem Leben, gegen welche du schon richtig ankämpfst. Situationen, welche dir viel Zeit und Kraft rauben und sich dennoch nicht verändern. In solchen Fällen ist es ratsam, die Situation, den Umstand oder die gegebene Herausforderung ganz bewusst anzunehmen. Und zwar nicht mit der Haltung „Ich kann eh nichts ändern“. Bewusst Annehmen heisst, zu erkennen, es ist so wie es ist. Mit dem bewussten Annehmen beendest du nämlich automatisch und ganz nebenbei den Kampf. Du hörst auf zu kämpfen. Die Energie und Zeit, welche du aufgebracht hattest um gegen etwas zu sein steht dir nun frei um sie sinnvoll und nachhaltig einzusetzen. Mit der bewussten Annahme nimmst du eine neutrale Haltung ein. Und glaub mir: aus einer neutralen Haltung wirst du eine ganz neue Sichtweise entwickeln. Du wirst plötzlich Möglichkeiten erkennen, mit dieser zuvor bekämpften Situation umzugehen. Es zeigen sich plötzlich Wege, welche du zuvor gar nicht sehen konntest. Bei welchen Situationen ist es Zeit, aus dem Kampf auszusteigen? Bei welchen Umständen in deinem Leben ist es angebracht, diese einfach mal bewusst anzunehmen?

Du hast deine Liebe hochgefahren, die Situation angenommen und fühlst dich noch immer nicht in deiner Kraft?

Verbinde dich mit Menschen, die dir gut tun

Es gibt zahlreiche Menschen in deinem Leben, welche genau wie du schon mal orientierungslos waren. Menschen, welche sich auch schon mal haltlos gefühlt haben. Und erinnerst du dich, als dir eine Freundin von ihrer Herausforderung erzählt hat und du ihr weiterhelfen konntest, weil du diese Herausforderung auch schon hattest? Viel zu oft glauben wir, dass wir alleine sind mit diesem Thema. Niemand sonst auf dieser Welt weiss, wie es uns geht. Kennst du das? Ich mache je länger je mehr die Erfahrung, dass genau das Gegenteil der Fall ist. Wir alle, auch du, hast so viele Herausforderungen in deinem Leben gemeistert. Oftmals so ganz nebenbei… Genau wie du eine ganze Schatzkiste voller gemeisterten Erfahrungen hast, haben es auch die Menschen in deinem Umfeld. Also, warum nicht einfach mal erzählen, wie es dir geht, was dich beschäftigt und wo du glaubst, dass deine Herausforderungen liegen? Bestimmt fühlst du mit welchen Menschen du dein Anliegen am besten teilst. Würdest du es schätzen, wenn Menschen auf dich zukommen und einen Rat oder zumindest deine Meinung hören wollen? Lass dir Impulse von Aussen geben und prüfe diese mit der Weisheit deines Herzens.

 

Ich wünsche dir viel Liebe um dein Fundament zu nähren!

 

Trage dich jetzt hier für meinen Newsletter ein und verpasse keine kostenlosen Tipps mehr!

 

2 Gedanken zu „Meine 3 Tipps, um bei Sturm in deiner Kraft zu bleiben“

Kommentare sind geschlossen.