Warum du dieses Gesetz kennen musst wenn du andere Ergebnisse in deinem Leben haben willst

Wie gehst du mit Situationen in deinem Leben um, welche dich nerven, energieraubend und ermüdend sind? Fragst du dich, warum schon wieder ich? Warum läuft’s bei mir schon wieder schief? Hast du manchmal das Gefühl, das Glück steht nicht auf deiner Seite?

Wenn dir solche Gedanken bekannt vorkommen, kann ich dich beruhigen: Solche Gedanken sind üblich, wenn du das Gesetz von Ursache und Wirkung nicht kennst. Denn es gibt universell gültige Gesetzmässigkeiten, die einfach immer und überall wirken, ob wir wollen oder nicht. Auch wenn wir diese Gesetze nicht kennen, können wir uns ihrer Kraft nicht entziehen. Wenn du etwas fallen lässt, fällt es zu Boden. Das ist das Gesetz der Anziehung. Das passiert ganz automatisch. Dasselbe gilt beim Gesetz von Ursache und Wirkung. Für jedes Ergebnis, welches sich in deinem Leben zeigt, hast du irgendwann die Ursache dafür gesetzt. Wahrscheinlich unbewusst. Und heute stehst du vielleicht da und fragst dich, warum hab ich schon wieder unfreundliche Arbeitskollegen? Warum habe ich schon wieder einen Partner, der mich nicht achtet? Warum wurde mir schon wieder die Arbeitsstelle gekündigt?

Warum es keine Schuldigen gibt…

Es ist Zeit zu erkennen, dass es keine Schuld gibt. Denn alles was wir erleben ist lediglich die Auswirkung unserer Gedanken und Handlungen. Alles fällt irgendwann auf uns zurück. So wie man in den Wald hineinruft, so schallt es zurück. Ja, vielleicht denkst du jetzt „Oh mein Gott, was habe ich alles gedacht in letzter Zeit! Hoffentlich wird das nicht alles eintreffen….“ So du das hier liest, lade ich dich ein, bewusste Ursachen zu setzen. Konzentriere dich auf die Dinge in deinem Leben, die du auch wirklich haben willst. So setzt du die Ursache für schöne, angenehme und erstrebenswerte Ergebnisse in deinem Leben. Dann ist auch klar, dass nicht dein Partner, dein Chef oder sonst wer für deine Ergebnisse verantwortlich ist, sondern du.

Verzögerung

Jede gesetzte Ursache braucht Zeit bis sie sich manifestiert hat. Manchmal braucht es nur wenige Tage bis etwas aus unserer Vorstellung Realität wird und manchmal vergehen Jahre oder sogar ganze Leben. Diese Verzögerung hat etwas sehr Gutes. Stell dir vor, du denkst darüber nach, dass du auf der Autofahrt hoffentlich keinen Unfall erfahren wirst. Dann steigst du ins Auto und dann fährt dir jemand zu nahe auf. Solche Gedanken sind sehr unproduktiv und nicht dienlich. In seltenen Fällen geht es so schnell. Doch die aktuelle Entwicklung der Menschheit und deren Bewusstseinsprozess verkürzt stets diese zeitliche Verzögerung. Irgendwann werden wir fähig sein, in sekundenschnelle unsere Realität zu erschaffen und Dinge zu manifestieren. Falls es dich beruhigt: Aktuell sind wir noch ziemlich weit weg.

Warum es immer noch Situationen gibt, bei denen dir es ein Rätsel ist, wo die Ursache liegt

Nicht immer setzen wir die Ursache in einem Zeitrahmen, den wir denken können. Jeder Mensch, respektive jede Seele hat bereits zahlreiche Leben erfahren. In diesen früheren Leben haben wir Erfahrungen gemacht. Einige Ursachen zeigten schon damals ihre Wirkung. Es gibt jedoch Ursachen, welche noch nicht gewirkt haben. Oder anders gesagt: Es gibt in unserem heutigen Leben Ergebnisse, die sich aufgrund einer Ursache in einem früheren Leben erst jetzt zeigen. Das sind insbesondere Situationen, welche hartnäckig sind. Wiederkehrende Situationen sind ein Beispiel dafür. Oder Situationen, bei denen du vielleicht schon viel ausprobiert hast um die Situation zu verändern oder zu verbessern und dennoch kein zufriedenstellendes Ergebnis erhalten hast.

Zufall als Erklärung für unbewusst gesetzte Ursachen

Ja, der liebe Zufall… 🙂 Es gibt Dinge im Leben, die uns aus heiterem Himmel erreichen. Wir treffen zufälligerweise einen bestimmten Menschen, entdecken zufälligerweise ein Jobangebot nachdem die Kündigung erfolgte, und und und… Bestimmt kennst du zahlreiche Beispiele aus deinem Leben, wo du gesagt hast „Was für ein Zufall!“. Ja, richtig, was für ein Zufall. Es fällt dir zu, weil du die Ursache dafür gesetzt hast. Da ca. 98 % der Menschheit keinen Gedanken daran verschwendet, dass Gedanken mitunter das erschaffende Werkzeug sind, sind fast alle Ursachen unbewusst gesetzt. Deswegen gibt es auch Zufälle. Wenn du dich im bewussten Erschaffen übst, wirst du immer mehr mit Freude feststellen, dass die Ergebnisse in deinem Leben ein Produkt deiner Gedanken sind.

Handle bewusst nach diesem Gesetz

Jetzt kennst du eines der universellen Gesetzmässigkeiten. Du kannst nun wählen ob du weiterhin unbewusst Ursachen setzten magst oder ob es dir wichtig ist, Ergebnisse zu haben welche dich glücklich machen, erfüllend und bereichernd sind. Vielleicht kommt dir das als unlösbare Aufgabe vor. Ich empfehle dir, mit dem Anerkennen deiner aktuellen Situationen zu beginnen. Was sich auch immer in deinem Leben zeigt: Verurteile es nicht. Anerkenne es indem du dir bewusst machst, dass du irgendwann die Ursache dafür gesetzt hast. Das gibt dir nämlich die Erlaubnis, die Verantwortung dafür zu übernehmen. Und wenn die Verantwortung bei dir liegt, kannst du nämlich auch beginnen diese Situation zu verändern. Ganz nach deinem Geschmack.

Solltest du aktuell keine Situationen in deinem Leben haben, welche dringend nach Veränderung schreien, kannst du beginnen, dir deine Zukunft „auszumalen“.

Stell dir folgende Fragen:

Welche Ergebnisse will ich in meinem Leben haben?

Welche Ursachen muss ich dafür setzen?

Wie schaffe ich es, die gewünschten Ergebnisse zu erreichen?

Was brauche ich dazu?

Vielleicht musst du dich im fokussieren üben, vielleicht musst du an deinem Bewusstsein arbeiten und und und … Sobald du dir diese Fragen stellen wirst, werden die Impulse kommen und es wird sich dir zeigen, was zu tun ist.

Die beiden wichtigsten Botschaften von Ursache und Wirkung

  1. Es gibt Situationen im Leben die dringend nach Veränderung rufen. Ein Ergebnis, welches du länger nicht mehr haben willst. Die Ursache dafür liegt definitiv in der Vergangenheit. Diese Situation lässt sich am einfachsten und effektivsten verändern, wenn du die dafür gesetzte Ursache auflöst. Letztlich geht es darum, dass die Ursache ihre Wirkung zeigt und sich somit aufhebt oder (und das ist definitiv der angenehmere Weg) dass wir durch das bewusste Erkennen die Ursache auflösen können und du diese Erfahrung nicht mehr tun musst. Eine gesetzte Ursache kann mit einer Seelenreise aufgelöst werden.
  2. Du weißt jetzt, dass für jede gesetzte Ursache die entsprechende Wirkung folgt. Mit diesem Wissen kannst du nun beginnen, bewusst Ursachen zu setzen, welche dir die gewünschten Ergebnisse bringen. 🙂

 

Ich wünsche dir viele Aha-Momente 🙂

 

Du möchtest meine kostenlosen Tipps für dich nicht mehr verpassen? Dann trage dich hier in meinen Newsletter ein.

 

Ein Gedanke zu „Warum du dieses Gesetz kennen musst wenn du andere Ergebnisse in deinem Leben haben willst“

  1. Hoi Sabrina
    Wieder sehr spannend, was du da schribsch. Mer muess eifach de Wille und Muet ha, zum das Bewusstsii z erlange und verinnerliche..
    Isch jetzt grad es brenned aktuells Thema be mir, muess das no vertüüft aaluege..
    LG Tinu

Kommentare sind geschlossen.